Obolus Logo schwarz

Haushaltsauflösung: Ablauf, Kosten & Besonderheiten

Wenn der komplette Haushalt geräumt und alle Gegenstände entsorgt oder verwertet werden sollen, spricht man von Haushaltsauflösungen, Wohnungsauflösungen und Entrümpelung. Sie ist beispielsweise notwendig, wenn die eigenen Räumlichkeiten verkleinert werden, jemand umzieht oder verstorben ist. Eine Auflösung des Haushaltes kann an sich jeder selbst übernehmen, aber in besonderen Fällen oder bei Bedarf ist die Unterstützung professioneller Unternehmen wie Obolus sinnvoll.

Haushaltsauflösung & Entrümpelung: Das Wichtigste zusammengefasst

Eine professionelle Entrümpelung in der Nähe und ganze Haushaltsauflösungen können in den unterschiedlichsten Lebenslagen notwendig sein, sei es bei einem Umzug oder der Beschädigung von Immobilien. 

Haushaltsauflösung im Todesfall

Nach einem Todesfall ist es notwendig, den Nachlass des Verstorbenen aufzulösen. Ein sensibles Vorgehen ist dabei das A und O, da gerade persönliche Erinnerungen und Gegenstände emotional von Bedeutung sind. Professionelle Unterstützung von einem Unternehmen, welches beispielsweise auf die Haushaltsauflösung im Todesfall spezialisiert ist, kann hierbei ein Segen sein.

Wichtige Schritte:

  • rechtmäßige Erben ermitteln und über die Auflösung entscheiden
  • persönliche Dokumente und Wertgegenstände sichten und sicher verwahren
  • nicht mehr benötigte oder unbrauchbare Gegenstände selbst entsorgen, verkaufen oder ein Entrümpelungsunternehmen beauftragen

Haushaltsauflösung im Alter

Für ältere Menschen kann es eine Herausforderung sein, einen Umzug zu bewältigen oder sich räumlich zu verkleinern. Auch hier kann die Beauftragung einer Firma, die die Haushaltsauflösungen in der Nähe übernehmen kann, vor allem Stress ersparen.

Wichtige Schritte:

  • Notwendigkeit bewerten und prüfen, welche Gegenstände beim Haushalt auflösen mitgenommen, verkauft oder gespendet werden können
  • Unterstützung durch Freunde und Familie in Anspruch nehmen oder einen professionellen Dienstleister wie Obolus beauftragen
  • an die neue Wohnsituation anpassen und verbleibende Gegenstände unterbringen

Haushaltsauflösung bei Umzug

Kommt es zu einem Umzug, dann können vollständige oder teilweise Haushaltsauflösungen notwendig sein. Das ist vor allem dann der Fall, wenn jemand von einer größeren in eine kleinere Wohnung zieht und sich entsprechend verkleinern muss.

Wichtige Schritte: 

  • Entscheidung, ob es eine komplette oder teilweise Auflösung sein soll (auch die Haushaltsauflösung-Kosten sind hierbei relevant)
  • Klarheit darüber verschaffen, welche Gegenstände und Möbel mitgenommen und was aufgelöst werden soll
  • Möglichkeiten zur Weitergabe durch Spenden oder Verkauf auf einem Flohmarkt in Erfahrung bringen

Haushaltsauflösung bei Immobilien-Beschädigung

Wenn durch Brand, Wasser oder durch Mieter selbst Schäden an der Immobilie entstanden sind, erfordern auch diese Situationen oftmals Haushaltsauflösungen und eine Entrümpelung.

Wichtige Schritte:

  • Schaden bewerten und feststellen, welche Gegenstände eventuell noch zu retten sind
  • Räumlichkeiten professionell reinigen und sanieren lassen
  • irreparabel beschädigtes Inventar entsorgen lassen

Haushaltsauflösungen vom Fachmann

Wer bei Haushaltsauflösungen nicht auf professionelle Hilfe verzichten möchte, kann sich an Unternehmen wenden, die auf Haushaltsauflösungen, Entrümpelung und Entsorgung spezialisiert sind.

Beste Fachfirma für Haushaltsauflösungen finden

Professionelle Dienstleister verfügen einerseits über das Know-how und die Ausrüstung, arbeiten aber auch gleichzeitig effizient und umweltgerecht. Für die Auswahl einer passenden Fachfirma zum Haushalt auflösen sollten Interessenten auf Transparenz, Zertifizierungen und Referenzen achten.

  • Transparenz bei der Obolus-Group.de: Durch unsere kostenlose Besichtigung kann ein detailliertes Angebot erstellt werden, bei dem es im Nachhinein keine versteckten Haushaltsauflösung-Kosten gibt. Die Obolus-Group steht für volle Transparenz. Sie als Kunde erhalten zudem Einsicht in alle geplanten Arbeitsschritte, sodass Sie sichergehen können, dass wir an alles gedacht haben.
  • Zertifizierungen der Obolus-Group.de: Je nach Situation, beispielsweise bei der Asbestsanierung oder bei der Tatortreinigung, sind auch Zertifikate ein relevanter Faktor, um die beste Fachfirma zu finden. Wir sind unter anderem nach TRGS 519 “Asbest: Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten” zertifiziert, bieten aber auch einen Sachkundenachweis nach Anlage 4a der TRGS 519. Auch Gesundheits- und Umweltschutzstandards werden von uns strengstens eingehalten, damit Abfälle ordnungsgemäß und sicher entsorgt werden können.
  • Referenzen der Obolus-Group.de: Auf unserer Referenzen-Seite können Sie sich einen Überblick über bisherige Projekte verschaffen und die Meinungen unserer Kunden einsehen. Sie profitieren bei der Obolus-Group außerdem von einem persönlichen Ansprechpartner, der für jedes Anliegen die passende Lösung findet – nicht nur für Haushaltsauflösungen.

Haushaltsauflösungen in der Nähe

In der Nähe ist ein durchaus dehnbarer Begriff, wenn es um die passende Fachfirma geht. Teilweise wird nur die Haushaltsauflösung in der Nähe durchgeführt, also ausschließlich in unmittelbarer Umgebung der jeweiligen Firma. Oftmals agiert ein Unternehmen für Haushaltsauflösungen aber auch in einem gewissen Radius, beispielsweise wie die Obolus-Group im Südosten von Deutschland.

Zudem gibt es Firmen, die deutschlandweit oder sogar über die Grenzen des Landes Angebote offerieren, allerdings muss hier auch beachtet werden, dass die längeren Anfahrten höhere Kosten nach sich ziehen könnten.

In ganzen 18 Städten und ihrer jeweiligen Umgebung agiert die Obolus-Group, sodass ein großer Teil des südöstlichen Gebiets von Deutschland für Haushaltsauflösungen abgedeckt ist. Hier die Städte, in denen wir tätig sind:

  • Ansbach
  • Bautzen
  • Chemnitz
  • Dippoldiswalde
  • Dresden
  • Freiberg
  • Freital
  • Heidenau
  • Ingolstadt
  • Meißen
  • Nürnberg
  • Pirna
  • Radeberg
  • Radebeul
  • Regensburg
  • Riesa
  • Schwabach
  • Würzburg

Das beinhalten Haushaltsauflösungen

Wenn es rein um das Thema Haushaltsauflösungen geht, kümmern wir uns von A bis Z darum, Wohnungen oder Häuser zu entrümpeln. Unser Angebot umfasst aber auch die Entsorgung mit Containern und Entrümpelung einzelner Räume sowie weiterer Tätigkeiten. Dazu zählen:

  • Abbruch- und Demontage-Arbeiten
  • Arbeiten im Kleingarten (wie beispielsweise Dacherneuerungen)
  • Dienstleistungen rund um gefährlichen Asbest (wie Entsorgung, Analyse und Demontage)
  • Innenausbau und Sanierungsarbeiten

Kosten einer Haushaltsauflösung

Um die Haushaltsauflösung-Kosten zu kalkulieren, gibt es bei der Obolus-Group zwei Optionen:

  • unverbindliches Angebot durch den Rümpelrechner
  • unverbindliches Angebot durch eine persönliche Besichtigung

In beiden Fällen ist das Angebot nicht verpflichtend. Kunden können somit eine Ersteinschätzung erhalten, wie teuer eine Haushaltsauflösung im jeweiligen Einzelfall sein könnte. Selbst wenn es schnell gehen muss, finden wir mit Sicherheit einen passenden Termin. 

Obolus-Group Rümpel-Rechner

Durch den Rümpelrechner ist es möglich, ein persönliches Angebot zu erhalten und dabei bequem nur einige Klicks zu tätigen. Angefangen bei der Auswahl, ob es sich um einen Raum, eine Wohnung, ein ganzes Haus oder eine sonstige Fläche handelt, geht es mit der Auswahl des jeweiligen Stockwerkes weiter. Das ist genau wie bei Umzugsfirmen ein relevanter Punkt, der in die Kostenkalkulation für die Haushaltsauflösungen einfließen kann.

Die Fläche wird in Quadratmetern eingetragen und per Schieberegler genau justiert. Dadurch wird ermittelt, welche Fläche entrümpelt werden muss, wobei auch die Auswahl der Möblierung (leicht, normal, stark, Messi) wichtig ist.

Zum Abschluss ist es möglich, auch direkt Extraleistungen einpreisen zu lassen, wenn Sie den Haushalt auflösen lassen wollen. Dazu gehören der Ausbau einer Küche, das Ausräumen eines Kellers, das Entfernen von Bodenbelag oder das Streichen der Wände. 

Wurden alle Eingaben getätigt, erfolgt im nächsten Schritt die Eintragung der Daten. Im Anschluss daran nimmt die Obolus-Group Kontakt auf und erstellt ein unverbindliches, aber individuelles Angebot für die Kosten einer Haushaltsauflösung

Wer bezahlt die Haushaltsauflösung?

Wer schlussendlich die Haushaltsauflösung-Kosten übernimmt, ist je nach Situation unterschiedlich. Meistens übernehmen Privatpersonen wie Hausbesitzer oder Mieter die Kosten selbst, wenn es sich um einen Umzug oder eine Mietwohnung handelt. Bei einem Todesfall sind es dagegen in der Regel die Erben, sofern der Nachlass nicht genügend Wert hat, um die Haushaltsauflösung daraus zu bezahlen. 

In einigen Fällen, wenn Mieter die Wohnung beispielsweise in einem schlechten Zustand hinterlassen haben, kann es sein, dass der Vermieter Haushaltsauflösungen beauftragt. Diese Kosten können dann aber unter Umständen durch rechtliche Schritte geltend oder mit der Kaution des Mieters verrechnet werden.

Förderungsmöglichkeiten für Haushaltsauflösungen

Kann eine Person aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund ihres Alters nicht selbst den Haushalt auflösen und stehen auch keine finanziellen Mittel zur Verfügung, kann je nach Situation das Sozialamt die Kosten übernehmen. Das ist zum Beispiel oftmals der Fall, wenn schon Sozialleistungen bezogen werden oder wenn die betroffene Person in ein Pflegeheim umzieht. In diesem Fall kann es aber auch sein, dass die Pflegeversicherung der passende Ansprechpartner für die Kosten der Auflösung ist.

Es gibt sogar Fälle, in denen Versicherungen die Kosten von Haushaltsauflösungen übernehmen könnten, wenn der Haushalt durch Brand-, Wasser- oder Sturmschäden beschädigt wurde. In diesem Fall muss aber die passende Abdeckung im Vertrag vorhanden sein, sodass die Hausrat- oder die Wohngebäudeversicherung die Kosten auch übernimmt.

Eigenständig entrümpeln & Haushaltsauflösungen durchführen

Auf den ersten Blick erscheint das eigenständige Entrümpeln wie die bessere, vor allem günstigere Wahl. Es ist allerdings wichtig, auch die körperliche Arbeit, den hohen Zeitaufwand und die Kosten für die Entsorgung einzukalkulieren. Auch emotional betrachtet können Haushaltsauflösungen, gerade nach einem Todesfall eines Angehörigen, belastend sein.

Die Auflösung und Entrümpelung wird umso schwerer, je höher die Bindung zu den Gegenständen. Oft fällt auch die Entscheidung schwer, ob sich im Hausrat Wertgegenstände befinden und was mit ihnen geschehen soll (Verkauf, Entsorgung, Spende). Dieser Stress ist daher nicht zu unterschätzen, weshalb eine professionelle Fachfirma wie Obolus für Haushaltsauflösungen aller Art beauftragt werden kann.

Entrümpeln vs. den Haushalt auflösen

Obwohl beide Bezeichnungen gerne synonym verwendet werden, so ist es am Ende doch nicht das Gleiche. Sowohl beim Haushalt auflösen als auch beim Entrümpeln geht es zwar darum, Wohnräume in gewisser Weise zu organisieren und zu bereinigen, aber es gibt dennoch wesentliche Unterschiede:

  • Ziele: Das Ziel des Entrümpelns ist es, Unordnung zu reduzieren und einen übersichtlichen und funktionalen Raum zu schaffen. Bei der Haushaltsauflösung soll der gesamte Wohnraum geräumt werden, oftmals in Vorbereitung auf einen Immobilienverkauf, Umzug oder im Todesfall.
  • Umfang: Das Entrümpeln beschränkt sich häufig nur auf bestimmte Bereiche oder Gegenstände (zum Beispiel das Ausmisten des Kellers oder des Kleiderschrankes). Bei der Haushaltsauflösung wiederum sind alle Bereiche des Haushalts betroffen, also Möbel, Hausrat, persönliche Gegenstände und oft kommt es auch zu Reinigungsarbeiten.
  • Regelmäßigkeit: Von Zeit zu Zeit kann es hilfreich sein, ein wenig zu entrümpeln, damit sich im Haushalt nicht zu viele unnötige Dinge ansammeln. Eine Haushaltsauflösung findet dagegen in der Regel einmalig statt, nicht selten auch mit Zeitdruck oder in einer emotionalen Situation. 
  • Selbstdurchführung: Entrümpeln ist durchaus etwas, das jeder selbst übernehmen kann, wobei sich hier auch professionelle Firmen engagieren lassen. Gerade bei sehr großen Mengen oder bei Gegenständen, die schwer zu handhaben sind, kann professionelle Hilfe sinnvoll sein. Eine Fachfirma ist dagegen bei kompletten Haushaltsauflösungen oftmals unerlässlich. Auch das kann zwar privat übernommen werden, aber gerade der Zeitdruck, die eventuelle Trauer und die fehlende Erfahrung beim Entsorgen sorgen dafür, dass das Projekt Haushaltsauflösung ziemlich komplex sein kann. Hier ist professionelle Hilfe immer eine gute Wahl.

Wertsachen bei einer Haushaltsauflösung

Der Umgang mit Wertsachen bei Haushaltsauflösungen erfordert Fingerspitzengefühl. Dabei geht es nicht nur um Wertsachen finanzieller Natur, sondern auch Gegenstände, die einen emotionalen Wert haben. Unsere Checkliste hilft beim richtigen Vorgehen:

  • Schritt 1: Im ersten Schritt müssen Wertsachen überhaupt erst einmal identifiziert werden. Klassisch sind natürlich Schmuck, Kunst, Antiquitäten, aber auch Sammlerstücke, hochwertige Elektronik oder sogar besondere Möbelstücke können Wert haben. Emotionale Wertsachen sind dagegen ganz individuell. Vor der Beauftragung eines Unternehmens ist es wichtig, diese unbedingt aus dem Objekt zu entfernen (wie beispielsweise Fotoalben oder bestimmte Kleidungsstücke).
  • Schritt 2: Wertsachen können von einem Experten bewertet werden, um den Marktwert zu bestimmen. Gerade bei Erbstücken und Antiquitäten aller Art kann das sehr wichtig sein.
  • Schritt 3: Basierend auf dieser Bewertung muss nun entschieden werden, wie weiter mit den Gegenständen der Haushaltsauflösung im Todesfall und in anderen Situationen verfahren wird. Lohnt sich ein Verkauf? Bleibt der Gegenstand im Erbe und wird behalten oder kann er sogar gespendet werden?

Unser Fazit – Haushaltsauflösungen nur vom Fachmann durchführen

Haushaltsauflösungen sind nicht mit einer kleinen Entrümpelung zu vergleichen. Eine ganze Wohnung oder ein Haus vollständig zu entrümpeln, den Hausrat korrekt zu entsorgen und auch Wertgegenstände und Sondermüll (wie z.B. Wellplatten mit Asbest) richtig zu behandeln, kann ziemlich komplex sein.

Dazu kommt die eventuell emotionale Belastung, wenn ein Umzug ins Altenheim ansteht oder es einen Todesfall gegeben hat. Für Erben ist diese Aufgabe daher oft nicht zumutbar, weshalb Fachfirmen diese Dienste anbieten. Von A bis Z unterstützt Sie ein spezialisiertes Unternehmen bei der Haushaltsauflösung und entsorgt Gegenstände noch dazu rechtlich sicher und umweltgerecht.

Vorteile einer Fachfirma für Haushaltsauflösungen:

  • effiziente und koordinierte Auflösung des Haushaltes möglich
  • zeitnahe Abwicklung
  • hohes Fachwissen in Bezug auf Materialien und Entsorgung
  • emotionale Distanz
  • Komplettangebote inklusive Reinigung und weitere Dienste möglich
  • rechtliche Sicherheit

FAQs zu Haushaltsauflösungen

Wann muss man eine Haushaltsauflösung durchführen?

Eine Haushaltsauflösung kann nötig sein, wenn eine Person selbst umzieht (zum Beispiel in eine kleinere Wohnung oder in ein Pflegeheim) oder ein Objekt verkauft. Außerdem kann eine Haushaltsauflösung im Todesfall nötig sein.

Wie löst man am besten den Haushalt auf?

Wichtig sind die Planung und die Organisation, da Haushaltsauflösungen sehr komplexe Projekte sind. Gegenstände müssen sortiert, Wertsachen identifiziert und entschieden werden, inwiefern Dinge verkauft, gespendet oder entsorgt werden. Dieser Prozess kann durch einen Fachmann und spezialisierte Unternehmen erheblich erleichtert werden.

Was gehört alles zu einer Haushaltsauflösung?

Bei Haushaltsauflösungen werden alle Inhalte sortiert und sämtliche Räume ausgeräumt. Dazu gehören auch das Entsorgen von Unrat und Sperrmüll und die fachgerechte Entsorgung spezieller Abfälle (beispielsweise Elektrogeräte und gefährliche Stoffe).

Wie berechnet man die Kosten einer Haushaltsauflösung?

Die Haushaltsauflösung-Kosten hängen einerseits von der Größe des Haushaltes ab, aber auch vom konkreten Umfang (also zum Beispiel der Intensität der Möblierung und in welchem Stockwerk die Wohnung liegt). Zusätzliche Kosten können für Renovierungsarbeiten und weitere optionale Dienstleistungen entstehen. Bei Obolus können Sie sich durch den Rümpelrechner ein unverbindliches Angebot erstellen lassen.

Was ist der Unterschied: Haushaltsauflösung & Wohnungsauflösung?

Wenn ein kompletter Haushalt aufgelöst wird, spricht man von einer Haushaltsauflösung. Dabei ist die Wohnsituation nicht relevant – dieser Begriff schließt also Wohnungen und Häuser gleichermaßen ein. Bei einer Wohnungsauflösung geht es dagegen speziell um das Ausräumen und Entrümpeln einer Wohnung. 

Weitere Themen

Messi Wohnung entrümpeln: Hilfe, Kosten & Rechtslage
Knapp 1,8 Millionen Menschen in Deutschland besitzen das „Messi“-Syndrom. Ein inneres Chaos, das sich...
Mehr erfahren
Haushaltsauflösung kostenlos: Entrümpelung zum kleinen Preis
Haushaltsauflösungen sind teuer – doch muss man immer soviel Geld dafür bezahlen? In bestimmten Fällen...
Mehr erfahren
Asbest Entsorgung: Daten, Fakten & Tipps zur Rechtslage und den Kosten
Wer Asbest entsorgt, benötigt für die Platten spezielle Säcke, sogenannte „Big Bags“. Diese kosten 10€...
Mehr erfahren